Teaches of Peaches Film Kino Zukunft

Heute im Kino Zukunft

Kinokasse: Mo-Fr ab 17:30 & Sa-So ab 15:30
Ermäßigte Tickets nur an der Kinokasse
Wochenprogramm / Weekly schedule »»

Das Kinoprogramm wird wöchentlich aktualisiert. Ermäßigte Tickets gibt es nur an der Kinokasse. Reservierte Tickets müssen bis 15 min vor Beginn abgeholt werden. Bitte beachtet die Angaben zu den Sprachversionen. Filme ohne Kennzeichnung sind auf Deutsch.

Hinweis zum Filmbeginn: Wir zeigen nur wenig Werbung vor den Filmen, max. 10 min. Bitte kommt pünktlich. Please note: Our pre-show commercials last no more than 10 min. Please arrive on time.

Challengers Lucas Guadagnino Film Kino

Challengers

Mit Zendaya, Josh O'Connor, Mike Faist
Sport-Liebesdrama von Luca Guadagnino
Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln
** English language with German subtitles **
♦ Jetzt im » Kino Zukunft

Im neuen Werk des visionären Filmemachers Luca Guadagnino (Call Me by Your Name, Bones and All) spielt Zendaya die Hauptrolle des ehemaligen Tennis-Wunderkinds Tashi Duncan. Die zielstrebige Powerfrau arbeitet inzwischen erfolgreich als Trainerin und hat ihren Ehemann (Mike Faist) zum Champion aufgebaut. Weil sich dieser jedoch in einem Formtief befindet, bringt Tashi ihn dazu, an einem unterklassigen Turnier teilzunehmen, um zu alter Stärke zurückzufinden. Der Comeback-Plan nimmt allerdings eine überraschende Wendung, als Tashis Mann gegen den gescheiterten Patrick (Josh O’Connor) antreten muss – seinen ehemaligen besten Freund und Tashis früheren Lebensgefährten. Während Vergangenheit und Gegenwart aufeinanderprallen und die Spannungen hochkochen, muss sich Tashi eine entscheidende Frage stellen: Wie weit gehe ich, um zu gewinnen?

CHALLENGERS stars Zendaya as Tashi Duncan, a former tennis prodigy turned coach and a force of nature who makes no apologies for her game on and off the court. Married to a champion on a losing streak (Mike Faist), Tashi’s strategy for her husband’s redemption takes a surprising turn when he must face off against the washed-up Patrick (Josh O’Connor)--his former best friend and Tashi’s former boyfriend. As their pasts and presents collide, and tensions run high, Tashi must ask herself, what will it cost to win.

Challengers Zendaya Film Kino
Peaches © Avanti Media Fiction

Teaches of Peaches

Film von Philipp Fussenegger & Judy Landkammer
Englische Originalversion mit deutschen Untertiteln
** English language with German subtitles **
♦ Jetzt im » Kino Zukunft

Anhand von exklusivem privatem Archivmaterial und spektakulären Aufnahmen der aktuellen „The Teaches of Peaches Anniversary Tour“ zeigt der Film den Weg der Kanadierin Merrill Nisker zur international gefeierten Künstlerin Peaches. Von der Ideenfindung für die Bühnenshow über die intensiven Proben bis hin zu den fesselnden Live-Shows gewährt er einen intimen Blick hinter die Kulissen der Tour. Als feministische Musikerin, Produzentin, Regisseurin und Performance-Künstlerin hat sich Peaches über zwei Jahrzehnte dem Kampf gegen Genderstereotype gewidmet und ihren Status als Ikone der Pop- und Musikindustrie gefestigt. Ihre furchtlose Originalität stellt soziale Normen infrage, zerschmettert Stereotype und patriarchale Machtstrukturen. Mit bissigem Humor und scharfsinnigem Verstand setzt sie sich für LGBTQIA+ Rechte ein, rückt Fragen nach Gender- und sexueller Identität in den Fokus und hinterlässt dabei einen bleibenden Eindruck in der Popkultur.

Filmed during the Teaches of Peaches Anniversary Tour in 2022, this documentary seamlessly weaves together exclusive archival gems with dynamic tour footage to capture the transformative journey of Canadian Merrill Nisker into the internationally acclaimed cultural powerhouse that is Peaches. From the inception of the stage show to the rigorous rehearsals and riveting performances, the film provides an intimate look at the inner workings of the tour. As a feminist musician, producer, director and performance artist, Peaches has spent over two decades challenging gender expectations, solidifying her status alongside pop and music industry icons. Her fearless originality has called social norms into question, dismantled stereotypes and confronted patriarchal power structures. Through biting wit, she advocates for LGBTQIA+ rights and tackles issues of sexual and gender and identity, leaving an indelible mark on popular culture.

Peaches Frederica Fede Dauri © Avanti Media Fiction
Schleimkeim Otze und die DDR von unten Film Kino

Schleimkeim - Otze und die DDR von unten

Dokumentarfilm von Jan Heck
Mit englischen Untertiteln
** English subbed **
♦ Jetzt im » Kino Zukunft

Eine Zeitreise durch die Untergrundszene der DDR bis zu ihrem Untergang. Eine Punk-Dokumentation über das Leben und Sterben des DDR-Punks Dieter „Otze“ Ehrlich und seiner Band Schleimkeim aus dem Schweinestall. Durch den Fall der Mauer verliert Otze nicht nur seine Feindbilder, sondern auch sein Leben an den Preis der Freiheit.

Sold City Film Kino

Sold City

Teil 1: Eigentum statt Menschenrecht
Teil 2: Enteignung statt Miete für die Rendite
Ein Film von unten in zwei Teilen von Leslie Franke & Herdolor Lorenz
♦ 16.6. 16:00 + 18:00 im » Kino Zukunft

Seit die Gemeinnützigkeit des Wohnungsbaus fast überall in Europa aufgehoben wurde, gilt Wohnen nicht mehr als Menschenrecht. Nun entscheidet der Markt, wo Menschen leben. Damit hat sich auch in Deutschland ein System der Vernichtung bezahlbaren Wohnraums etabliert, das unsere Gesellschaft auseinanderdividiert. In Deutschland, insbesondere in den Großstädten, leben traditionell mehr Menschen zur Miete als in Eigentum. Diese Menschen, in Berlin sind es sogar 82%, sind zunehmend bedroht. Die Ursachen: eine neoliberale Politik seit der Jahrtausendwende und die Finanzkrise. Ein in Deutschland vergleichsweise guter Mieter:innenschutz wurde zum Wohle des Kapitals mehr und mehr aufgeweicht. Seither geht es nicht mehr ums Wohnen, sondern um Geldanlage. Internationales Kapital kreist um das sogenannte Betongold.

Der neue Film von Leslie Franke und Herdolor Lorenz (Wer rettet wen?, Der marktgerechte Patient, Der marktgerechte Mensch), zeigt, wie der Immobilienboom in Deutschland entstanden ist, wie die Betroffenen ihn erleben und wie wir uns wehren können.

Der 1. Teil „Eigentum statt Menschenrecht“ befasst sich mit dem System der Umwandlung von Wohnraum in Konzerneigentum. Banken, Fonds und internationales Anlagekapital drängen seit vielen Jahren in die Städte. Kaum ein Mieter ist mehr sicher vor dem Verkauf seiner Wohnung. Beim Kassemachen sind sie die einzigen, die stören. Die Politik scheint sich völlig von ihrer Versorgungspflicht zu verabschieden, der Sozialwohnungsbau schwindet im Dienste privater Investoren seit Jahrzehnten trotz Milliarden an Subventionen. Wie sieht das in anderen Großstädten wie London oder Wien aus, um die das Investorenkapital ebenso kreist?

Der 2. Teil „Enteignung statt Miete für die Rendite“ widmet sich den großen Wohnkonzernen, die mit der Miete hauptsächlich die Dividenden der Aktionäre finanzieren. Die Volksinitiative „Deutsche Wohnen & Co.“ fordert schon seit Jahren die Enteignung großer Wohnungskonzerne. In London ist die Situation für Mieter:innen sogar noch problematischer. Die Autorin Anna Minton beschreibt die Verdrängung der arbeitenden Bevölkerung nicht mehr nur als Gentrifizierung, sondern als „Sterilisierung der Städte“. Wien liefert das Gegenbeispiel: Private Investoren müssen hier zwei Drittel ihrer Projekte als geförderte Wohnungen bauen, in denen die Mieter ihr Leben lang wohnen dürfen. Warum geht das nicht auch bei uns? Der Blick geht auch ins hochkapitalistische Singapur, wo Boden ein besonders begrenztes Gut ist. Wenn viel „freies Kapital“ über dem Boden kreist, explodieren die Bodenpreise, wie etwa im Zuge der Finanzkrise geschehen. Doch dank eines Boden-Enteignungsgesetzes leben in Singapur 86% der Bevölkerung im Kommunalen Wohnungsbau. Warum sollte das nicht auch bei uns funktionieren?

Einhundertvier One Hundred Four Film

Einhundertvier / One Hundred Four

Film von Jonathan Schörnig
** Originalversion mit dt. Untertiteln **
** English subbed version **
♦ 15.6. 16:00 im » Kino Zukunft

Wie eine Seenotrettung ablaufen kann, übersteigt jegliche Vorstellungskraft. Die Echtzeitdokumentation Einhundertvier bringt diese dramatische Situation näher. Der Film zeigt, wie quälend lange es dauert, 104 Personen von einem sinkenden Schlauchboot zu bergen. Mensch für Mensch, Schritt für Schritt wird die Aktion mit mehreren parallelen Kameras begleitet. Mit dem Auftauchen der Libyschen Küstenwache spitzt sich die Lage zu. Tagelang harren die Geretteten und die Crew auf hoher See aus, da kein Mittelmeerland ihnen erlaubt anzulegen. Erst nach einem schlimmen Sturm erreicht das Schiff einen europäischen Hafen.

How a sea rescue can take place is beyond imagination. The real-time documentary One Hundred Four brings this dramatic situation closer. The film shows how agonisingly long it takes to rescue 104 people from a sinking rubber dinghy. Person by person, step by step, the action is accompanied by several parallel cameras. The situation comes to a head when the Libyan coastguard appears. The rescued people and the crew wait for days on the high seas, as no Mediterranean country allows them to dock. Only after a terrible storm does the ship reach a European harbour.

Einhundertvier One Hundred Four Film 01
Queer Exile Berlin Film Kino

Queer Exile Berlin

Dokumentarfilm von Jochen Hick
Mit englischen Untertiteln
** English subbed **

Queere Menschen aus aller Welt haben Berlin zu dem gemacht, was es heute ist. Viele verlassen ihre Heimat, weil sie es wollen, andere, weil sie es müssen. Dieser Film begleitet einige von ihnen. Das queere Universum Berlins spiegelt die Bewegungen in der Welt wider und entwickelt sich ständig weiter. In den letzten Jahrzehnten hat sich eine Vielzahl von Geschlechteridentitäten etabliert. Heute sind schwul und lesbisch nur zwei Begriffe unter vielen. QUEER EXILE BERLIN ist der dritte Teil der queeren Berlin-Dokumentarfilm-Trilogie nach OUT IN EAST BERLIN (2013) und MY WONDERFUL WEST BERLIN (2017).

In QUEER EXILE BERLIN werden wir mit den aktuellen politischen Auseinandersetzugen und Fragestellungen der queeren Szene konfrontiert, die sich auf Hetero- und Queer-Communities in der ganzen Welt übertragen lassen. Der Film verwebt die persönlichen Geschichten und Ambitionen der queeren Protagonist*innen mit historischen Ereignissen und aktuellen Themen. Das Ergebnis ist ein wahrhaftiges Porträt Berlins als einem immerwährenden Sehnsuchtsort und einer Herausforderung für alle Neuankömmlinge. Eine Stadt im ständigen Wandel.

Kino Zukunft Alt Stralau
die kinoachse Lichtspiele in Friedrichshain